Schlauchwechsel beim Hollandrad – ein Drama?

Wenn dem Hinterrad die Luft ausgeht und der Schlauch gewechselt werden oder zum Flicken ausgebaut werden muss, setzt bei manchem Hollandradfahrenden Panik ein. Viele fürchten sich davor, den Kettenkasten zu demontieren, um das Hinterrad ausbauen zu können.

Gerade bei älteren Tuchkettenkästen ist das durchaus berechtigt, denn es besteht die Gefahr von irreparablen Rissen. Kunststoffkettenkästen lassen sich generell einfacher demontieren und wieder anbringen. Manche sind hinten auch geteilt.

Profis in Fahrradwerkstätten benutzen seit Jahrzehnten eine Zange zum Hintergabelspreizen. Für den Privathaushalt gibt es auch semiprofessionelle Ausführungen…

In Holland werden diese „Vorkfixer“ genannt. Sie lassen sich auch in Deutschland bestellen. Damit lassen sich Schlauch- und Reifenwechsel schnell erledigen, ohne dass das Hinterrad aus- und eingebaut werden muss. Die Hinterradgabel wird bei Stahlrahmen einfach auf der linken Seite soweit auseinandergespreizt, bis ein neuer Schlauch durch die Lücke zwischen Achse und Rahmen gezogen werden kann. Der Kettenkasten bleibt unangetastet.

Wenn man auch den Reifen wechseln muss, ist ein Investition in eine pannensichere Decke wie sie von vielen Herstellern angeboten wird, sehr sinnvoll, vor allem hinten…

4 Comments

  1. Sebastian Mittelmann

    Hallo zusammen,

    die hier erwähnte Reifenzange wird für 20,00 EUR zzgl. Versand (6,00 EUR) beim weltweit größten Auktionshaus verkauft („Reifenzange“). Übrigens wird die Zange von der Firma tecnodomo GmbH in Velbert hergestellt und ist ein äußerst sinnvolles Tool.

    Viele Grüße
    Sebastian

  2. Moritz

    Ja die Gute alte Reifenzange.
    Ich als Mechaniker bei Radlust kann vor der Reifenzange nur Warnen.
    Ich Repariere jeden Tag unzählige Hollandräder und habe mitlerweile sogar nen echten Brast auf diese Zangen.
    Auch wenn es ein zulässiges Hilfsmittel darstellt,kann sie auch eine menge schaden verursachen.Denn was macht diese Zange eigendlich? sie Spreizt den Rahmen.Logische folge ist,das sich der Rahmen (Bzw die Hinterbaustreben)etwas nach außen verzieht.Dadurch leidet das Fahrrad.
    Liebe Leute tut euch selber einen gefallen und nehmt euch die Zeit auch wenns mühsehliger ist und verzichtet auf die Reifenzange. Dein Hollandrad wird es dir Danken.

  3. M.

    Habe heute einen Mantel an meinem Hollandrad ersetzt, ohne Zange, ohne Ärger – etwa eine Stunde Arbeit. Der Storrkettenschutz läßt sich mit etwas Augenmerk ohne Progleme entfernen, die Führung am hinteren Ritzel ist nur aufgesteckt und läßt sich problemlos nach hinten abziehen, so daß man das Rad komplett ausbauen kann.
    wer also keine linken Daumen hat muß sich wohl keinen Streß machen.

    Gruß
    M.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s